Feldstecher


Feldstecher
Feld:
Das westgerm. Substantiv mhd. veld, ahd. feld, niederl. veld, engl. field geht zusammen mit den verwandten Wörtern aisl. fold »Erde, Weide« und asächs. folda »Boden« auf eine idg. Wurzel *pel‹ə›- »platt, eben, breit; ausbreiten, breit schlagen« zurück.
Eine andere germ. Bildung zur gleichen Wurzel ist Flur (eigentlich »flach gestampfter Boden«). Im außergerm. Sprachbereich sind z. B. verwandt aslaw. polje »Feld« (im Landesnamen Polen), lat. palma »flache Hand; Palme« ( Palme), lat. planus »glatt, eben, flach« (s. die Fremdwortgruppe um plan); auf das wurzelverwandte aisl. flana »umherlaufen« geht flanieren zurück. Im Sinne von »breit schlagen, aufstreichen« gehören auch griech. plássein »aus weicher Masse bilden« und émplastron »Pflaster« hierher (s. die unter plastisch und Pflaster behandelten Wörter). Zu dieser vielfach weitergebildeten und erweiterten idg. Wurzel gehören auch die Wortgruppen von flach, fluchen (eigentlich »‹auf die Brust› schlagen«; s. dort über Plage, flackern, Flagge, Fleck usw.) und Fladen »flacher Kuchen« (s. dort über Flunder, Flöz, platt, Platz, Pflanze usw.). – Aus der Bedeutung »offene Fläche, Ackerfeld«, mit der »Feld« heute besonders als Gegenwort zu »Wald« steht, entwickelte sich einerseits die Bedeutung »Schlachtfeld, Front«, die noch in zahlreichen Verwendungen (»ins Feld rücken, im Feld stehen«) vorkommt und militärischen Fachwörtern wie Feldküche, Feldpost, Feldwache zugrunde liegt, andererseits die Bedeutung »abgeteiltes Acker-, Bodenstück«, übertragen »Unterteilung eines Spielbretts, Wappenschilds«, auch »Spielfeld« und dgl. Auf der Vorstellung des begrenzten Gebietes oder Raumes beruht auch der Begriff Kraftfeld in der Physik (Ende des 19. Jh.s), während die Verwendung im Sinne von »Betätigungsgebiet, Fach« (18. Jh.) vom Arbeitsfeld des Bauern ausgeht. – Zus.: feldgrau, Feldgrau grau; Feldherr (16. Jh.); Feldhüter »Flurschütz« (spätmhd. velthüeter); Feldmarschall (16. Jh., nach frz. maréchal de camp; Marschall); Feldstecher »Doppelfernrohr« (1. Hälfte des 19. Jh.s, neben älterem »Stecher« »Opernglas«, das ursprünglich vielleicht scherzhaft gemeint war); Feldwebel (Unteroffiziersdienstgrad, ursprünglich ein Verwaltungsbeamter; im 16. Jh. Feldweibel ‹so noch schweiz.›; das Grundwort, mhd. weibel, ahd. weibil »Gerichtsbote« gehört zu ahd. weibōn »sich hin und her bewegen«). Siehe auch den Artikel Gefilde.

Das Herkunftswörterbuch . 2014.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Feldstecher — Sm Fernglas erw. fach. (19. Jh.) Stammwort. Älter ist Stechbrille, eine Brille, mit der man besser in die Weite sehen konnte, und die offensichtlich (mit einer Klammer) auf die Nase gesteckt wurde. Dazu ist Stecher wohl eine Kurzform (gemeint ist …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Feldstecher — Feldstecher, ein kleines aber stark vergrößerndes Perspectiv …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Feldstecher — (Krimstecher), kleines holländ. Fernrohr, häufig mit drei auf einer kleinen Drehscheibe befindlichen verschieden starken Konkavlinsen versehen, die man beliebig vor die Okularöffnung bringen kann, um die Stärke der Vergrößerung zu wechseln …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Feldstecher — Feldstecher, Krimstecher, Doppelfernrohr von stärkerer Vergrößerung (4 und darüber) als das Opernglas …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Feldstecher — Ein Fernglas ist ein tragbares und meist freihändig verwendbares Fernrohr. Ferngläser sind überwiegend als binokulare Ausführungen auf dem Markt, bei denen man mit beiden Augen über getrennte Strahlengänge beobachtet. Sie werden einerseits in… …   Deutsch Wikipedia

  • Feldstecher — Prismenfernglas; Fernrohr (umgangssprachlich); Fernglas; Binokular * * * Feld|ste|cher [ fɛltʃtɛçɐ], der; s, : Fernglas: mit dem Feldstecher den Horizont absuchen. * * * Fẹld|ste|cher 〈m. 3〉 kleines, handliches Doppelfernrohr * * *… …   Universal-Lexikon

  • Feldstecher — Binokular, Fernglas, Prismenglas; (ugs.): Fernstecher; (bayr., österr. ugs.): Gucker; (nordd., bes. Seemannsspr.): Kieker; (veraltet): Binokel, Krimstecher. * * * Feldstecher,der:⇨Fernglas Feldstecher→Fernglas …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Feldstecher — Fẹld·ste·cher der; s, ; ein meist großes Fernglas …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Feldstecher — Fẹld|ste|cher (Fernglas) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Prismenfernglas — Feldstecher; Fernrohr (umgangssprachlich); Fernglas; Binokular …   Universal-Lexikon